Spende Kinder- und Jugendhaus

Große Freude über Spende der Bergdorfkickers

Am 14.07.2021 überraschten die Bergdorfkickers e.V. den Kinder- und Jugendhaus e.V. in Büchenbronn mit einer überaus großzügigen Spende. 

Die Bergdorfkickers hatten auf ihrer Jahreshauptversammlung im Mai 2021 beschlossen angesichts der Pandemie ein positives Zeichen zu setzen. Zu diesem Zweck sollte eine wohltätige Spende durchgeführt werden. Diese wurde dem Kinder- und Jugendhaus in Büchenbronn zugedacht. 

Die Mitglieder der Bergorfkickers haben privat zusammen 600 Euro gesammelt die dann vom Verein auf 1200 Euro verdoppelt wurden. 

Das Kinder- und Jugendhaus musste seit Beginn der Pandemie einige Male für einen längeren Zeitraum geschlossen bleiben. Sobald die Corona-Verordnungen die Möglichkeit geschaffen haben den Betrieb wiederaufzunehmen, wurde dies von den Mitarbeitern der Jugendarbeit Stadtteile schnell umgesetzt. Trotz der Einschränkungen konnte so die wichtige Arbeit fortgesetzt und den Kindern und Jugendlichen ein zusätzlicher schöner Anlaufpunkt mit vielfältigen Aktivitäten gegeben werden. 

Mit den Kindern und Jugendlichen und den Mitarbeitern der Jugendarbeit Stadtteile freuen wir uns daher sehr, so großzügig bedacht zu werden.

Die Betreuer werden nun mit den Kindern und Jugendlichen zusammen überlegen wie die Spende am besten eingesetzt werden soll. 

Die Übergabe erfolgte vor dem Jugendhaus in Büchenbronn.

unnamed.jpg

Übergabe der Spende durch den 1. Vorstand des Bergdorfkickers e.V.  Stefan Burkard an den 1. Vorstand des Kinder- und Jugendhaus e.V. Dr. Patric Gauderer. Auf dem Bild von l.n.r. Mario Röseling und Silke Müller Kinder- und Jugendhaus e.V., Katja Wengert Jugendarbeit Stadtteile, Dr. Martin Schnabel Bergdorfkickers e.V..

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.